Eine Metallfassade spielt nicht nur im Industriehallen Bau eine große Rolle, sondern nimmt auch immer mehr Einzug in den privaten Hausbau. Es gibt sehr viele gestalterische Möglichkeiten. Eine Fassade muss nicht komplett aus Metall bestehen. Sie kann mit verschiedensten Materialien kombiniert werden. Aber auch verschiedene Profile passen toll zusammen, und lockern das Erscheinungsbild unheimlich auf. Die günstigere Variante besteht aus beschichtetem Stahlblech. Das hat neben dem Vorteil des Preises aber auch einige Nachteile. Schnittkanten oder Bohrlöcher können mit der Zeit rosten und unschöne Läufer an der Wand hinterlassen. Feinste Bohrspäne hinterlassen Flugrost Spuren. Um das zu verhindern sollte man schon mindestens Aluzink oder direkt Aluminium verwenden. In Verbindung mit einer Befestigung aus Edelstahl Schrauben ist das eine Fassade für die Ewigkeit.